Logo Regionalmanagement Nordhessen
  • Nachhaltige Mobilität beginnt Zuhause

    Bei der Entscheidung für eine Urlaubsreise spielen zunehmend auch die Sozial- und Umweltverträglichkeit eine Rolle. Dabei wird eine nachhaltige Mobilität bereits bei der Wahl des Anreiseverkehrsmittels beeinflusst. Besucher, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, nutzen vor Ort erheblich häufiger den ÖPNV. Damit die Gäste im Urlaub nicht auf den Komfort und die Flexibilität eines eigenen Pkws verzichten müssen und trotzdem umweltfreundlich reisen können, gab es FREE. Wir ergänzten das Angebot des ÖPNV um individuell einsetzbare Pedelecs und Elektro-Pkws.

Sie befinden sich hier:    Home    Das Projekt    Informieren und buchen

MeineCardPlus - Eine Karte für den Urlaub in der Heimat der Brüder Grimm

Mit der Einführung einer All-inklusive Gästekarte bietet die Destination GrimmHeimat NordHessen seit April 2013 eines der innovativsten Produkte im Tourismusmarketing Deutschlands an. Dazu wurde ein touristisches Netzwerk gegründet, das derzeit ca. 120 Gastgeber, etwa 100 Freizeiteinrichtungen in Nordhessen sowie den Nordhessischen Verkehrsverbund umfasst. Die Gastgeber stellen ihren Gästen als im Zimmerpreis inkludierten Service die Gästekarte MeineCardPlus zur Verfügung. Diese Karte ermöglicht die freie Fahrt in den Bussen und Bahnen des Regionalverkehrs sowie kostenlose Nutzung der angeschlossenen Freizeitangebote wie Thermen, Bergbahnen, Museen, Städteführungen, Erlebnisbergwerke etc.

Im Rahmen des Projektes FREE soll das Leistungsspektrum der Gästekarte MeineCardPlus ausgeweitet werden. Sie gilt dann zusätzlich als zentrales Zugangsmedium für die Elektromobilitätsangebote der Region Nordhessen und ermöglicht die Nutzung der E-Cars, der Pedelecs sowie der Ladesäulen für E-Cars mit einer Karte. 

Alle Informationen unter www.MeineCardPlus.de

Tourismus –  Kooperation unter der Dachmarke GrimmHeimat NordHessen

Mit rund 7,59 Millionen Übernachtungen (Stand: 2012) und einem Bruttoumsatz von 831 Millionen Euro bei einem Gesamtumsatz von rund 2,5 Milliarden Euro zählt der Tourismus zu den wichtigen Wirtschaftszweigen Nordhessens. Die touristischen Schwerpunkte sind Stadt und Region Kassel mit dem UNESCO Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe sowie der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit dem Edersee, den Orten Bad Wildungen und Willingen sowie dem UNESCO Weltnaturerbe Nationalpark Kellerwald-Ederdsee. 

Um die Sichtbarkeit des touristischen Angebotes der nordhessischen Urlaubsregionen sowie der Stadt Kassel zu gewährleisten, kooperieren die Partner seit 2007 unter dem Dach der Regionalmanagement Nordhessen GmbH. Das Destination Management Center bietet den Tourismuspartnern aus Wirtschaft und Institutionen eine Netzwerkplattforum für Kooperationen im Hinblick auf Produktentwicklung und Marketing. 

Gemeinsames Bindeglied der touristischen Ankerpunkte ist die Dachmarke GrimmHeimat NordHessen, die sowohl das  Leben und Wirken der Brüder Grimm in der Region als auch das märchenhaft anmutende, idealtypische Landschaftsbild als zentrales Alleinstellungsmerkmal vermarktet. Tiefe Wälder und Offenlandschaften, Flüsse und Seen sowie malerische Fachwerkarchitektur und Großstadtflair bilden die Kulisse für zahlreiche Angebote im Übernachtungs- und Tagestourismus. Die Themenschwerpunkte der gemeinsamen Tourismusarbeit sind Natur- und Landtourismus, Städte- und Kulturtourismus sowie Gesundheit und Wellness.

Im Zentrum des Destinationsmanagement stehen die strategische Entwicklung wesentlicher Handlungsfelder sowie das touristische Marketing zur Neugewinnung von Gästen. Basis aller Aktivitäten ist die 2012 verabschiedete Tourismusstrategie 2022, die den Schwerpunkt auf Kooperation und Innovation setzt.

Alle Informationen unter www.grimmheimat.de sowie www.tourismuspartner-grimmheimat.de


Ute Schulte, Leitung Tourismus GrimmHeimat NordHessen
Ute Schulte, Leitung Tourismus GrimmHeimat NordHessen